Das Team der Initiative ENOUGH is ENOUGH! OPEN YOUR MOUTH! arbeitet zu 100% ehrenamtlich, erhält keine Fördermittel vom Staat und wird ausschließlich durch Spenden und Hilfe von Privatmenschen oder Hilfen durch Einzelhändler oder Unternehmen unterstützt.

 

Dazu hat die Initiative verschiedene Wege, im Rahmen der steuerlich-rechtlichen Möglichkeiten, auf den Weg gebracht. 

Mehr zu den Spendenmöglichkeiten erfahrt ihr hier.

#Unteilbar.png

Mit ihren kreativen Ideen und einer frischen Herangehensweise an politische Themen und Veranstaltungen, erobern sie schnell die Herzen der Berliner und noch schneller die der queeren Community. Besonders der konsequente und professionelle Einsatz sozialer Medien wie Facebook, Twitter und Instagram, sowie einer aussagekräftigen Bildsprache zeichnen die Initiative aus. Unterstützer*innen und Aktivist*innen aus Uganda, Russland, Dänemark und Kanada gratulierten im August 2014 mit Videobotschaften zum 1. Geburtstag der Initiative. Hier geht's zum Video.
 
Die Gruppe besteht aus vielen verschiedenen Menschen aus der Community. Alle arbeiten ehrenamtlich und neben ihren eigentlichen Jobs etwa Flugbegleiter, Eventmanager, Grafikdesigner, Journalist und Inneneinrichter für die Initiative. Unterstützt wird das Team von vielen Ehrenamtler*innen, die ihre Kompetenzen ins Team einbringen und somit die Initiative tatkräftig begleiten.

 

Die Initiative ENOUGH is ENOUGH! OPEN YOUR MOUTH! versteht sich als Aktionsnetzwerk und Newsfeed aktueller Nachrichten über alle Themen der LGBTI* Community und unterstützt diese weltweit. Neben diversen Aktionen folgt die Initiative auch den Aufrufen und Beschwerden der Community. Ob Homophobie im Internet, persönliche Schicksale aufgrund homophober und trans*phober Diskriminierung oder einfache schnelle und unbürokratische Hilfe: Wir unterstützen im Rahmen unserer Möglichkeiten! Denn wir glauben: Nur gemeinsam können wir etwas verändern. Seit Sommer 2014 ist die Initiative regelmäßig "GEMEINSAM on tour" und besucht zahlreiche bundesweite CSDs, Pride und LGBTI*-Demonstrationen.

 

Von Anfang an war der Initiative der vertrauensvolle und sorgsame Umgang mit den Privatspenden besonders wichtig. Um dies abzusichern, ist die Initiative unter dem Dach des „Projekt 100% MENSCH gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) vertreten.

 

Diese Transparenz hilft der Bewegung, ein Vertrauen zu schaffen, dass alle eingegangenen Spenden sorgsam und ausgewählt in die Aktionen und Projekte von EiE! investiert werden. Neben den Spenden nach den einzelnen Aktionen, hilft die Initiative ENOUGH is ENOUGH! OPEN YOUR MOUTH! auch spontan und unbürokratisch, wenn Hilfe dringend benötigt wird.

Mediadaten 4. Quartal 2017
 

Sie möchten uns als Unternehmen unterstützen oder Kooperationspartner sein? Dann schreiben Sie uns gern eine E-Mail. Klicken Sie dazu einfach auf die entsprechende E-Mail-Adresse. Vielen Dank.

© 2013 - 2019 Initiative ENOUGH is ENOUGH! OPEN YOUR MOUTH! 

c/o Projekt 100% MENSCH gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)